Was braucht der Mensch? „Philosophisch betrachtet” (Dr. Gerd B. Achenbach)

Essen und Trinken, Kleidung und Schuhe, Wärme, wenn es kalt, Kühle, wenn’s zu warm ist,
über'm Kopf ein Dach und für die Nacht ein Bett. Dazu: Sicherheit für Leib und Leben. Für den Mann das Weib; fürs Weib der Mann – und manche wünschen sich, solange sie noch keine haben, Kinder. Wir alle brauchen Freunde, einen Arzt, wenn etwas weh tut, für Arznei die Apotheke, außerdem den Staat, die Polizei, und möglichst nie die Feuerwehr.
Hab’ ich was vergessen?
Richtig! Die Telekommunikationsgesellschaften mit ihren Netzen, die Zeitung morgens, televisionär gelieferte Versorgung mit abendlicher Unterhaltung; das Auto und die Straßenbahn, das Flugzeug für die weite Reise, das Fahrrad für die kurze Tour; See und Meer zum Baden, zum Wandern das Gebirge, Berg und Tal; die Banken für den Geldverkehr und die Versicherung für Schadensfälle und eventuell zur Vorsorge für spätere Tage.
Das wär’s?
   weiterlesen